Das Geschäft

Im Jahr 1978 hat Walli erstmals das nach ihrer Katze benannte Geschäft in der Walltorstraße eröffnet.  Da sie Kunstgeschichte studiert hat, wollte sie eigentlich nur eine Kunstgalerie eröffnen um ihre Leidenschaft auszuleben. Das hat aber nicht die Butter auf's Brot gebracht und sie mag doch so gerne Honig. Deswegen hat sie Modeschmuck mit ins Programm aufgenommen, in der Hoffnung, dass sie sich den geliebten Honig so besser leisten kann.. Nach 5 Jahren hatte sie die Möglichkeit in eine bessere Lage zu wechseln. So entstand der Laden in der Neuen Bäue. Und wie das so ist, neuer Laden, neues Konzept: Es gab keinen Modeschmuck mehr, der Augenmerk lag nun auf Schmuck aus Silber und Gold. Um 1980 eröffnete sie in Marburg einen Laden mit intergrierter Goldschmiedewerkstatt. Endlich konnte sie ihre künstlerische Neigung in den eigenen Entwürfen ausleben. Zum Millenium bahnte sich ein weiterer Ortswechsel an: Plockstraße Nr. 3. Gleichzeitig eröffnete sie einen reinen Modeschmuckladen im Neustädter Tor, den sie nach 5 Jahren an eine Angestellte abgab.

Die Straßenseite der Plockstraße wechselte sie, als 2008 die Volksbank neugestaltet wurde. Hier sind wir bis heute und sind nach wie vor glücklich.

 

Viele verschiedene Standorte, doch eines war immer gleich: die verrückte Dekoration. Sei es der Tote mit den Fliegenpilzen, augestopfte Vögel oder lebendige Bilder. Hier lag schon immer das Augenmerk und dadurch fallen wir auf.

 

 

Impressum

amica Schmuck

Plockstrasse 6

35390 Gießen

Telefon   0641.36418

info@amica-schmuck.de

Inhaberin: E. W. Hartmann

Geschäftsführerin: J. Nitschke

Umsatzsteuer ID: DE-112518938

Ihr Schmuck in Gießen

 

Plockstrasse 6

35390 Gießen

Telefon   0641.36418

info@amica-schmuck.de

 

Wir sind für Sie da!

Mo-Fr:   10:00 - 18:30 Uhr

Sa:   10:00 bis 16:00 Uhr